Mittwoch, 6. September 2017

Schweden mit viel Meer, tollen Abenden und jede Menge Möglichkeiten warme Pullover zu tragen

Kurze Kleider hatte ich nicht im Gepäck, dafür aber meinen Malou Sweater und den neuen Riddari



Eigentlich wollte ich euch heute meinen vor dem Urlaub endlich fertig gestrickten Riddari zeigen... aber die Bilder sind auf Stines SD Karte und die ist noch in Schweden, die Glückliche. (dann eben später mehr) Heute ist aber der erste MemadeMittwoch nach der Sommerpause und da ich jede Menge selbstgemachte Klamotten mit hatte in Schweden, habe ich meine Bilder durchforstet.
Was soll ich sagen, jede Menge schöne Schwedenfotos und natürlich meine Familie, aber kein Bild von mir... Wie gut, dass es FamilienWhatsApp Gruppen gibt und viele schöne Momente da hin und her geschickt wurden. Also gibt es heute Handyfotos, dafür aber passend zur Sommergarderobe, dem heutigen Thema. Lach... ich bin wahrscheinlich die einzige, die kein Sommerkleid postet und stattdessen warme Pullover.


Aber so ist das beim Wildcampen in Schweden. Einsame Strände, schöner Blick und abends ein warmen Pulli an. Trotzdem wollte ich mit niemandem tauschen, denn wir vier hatten es wirklich fein!


Wir waren noch einmal alle zusammen weg, bevor Stine in ihr Abenteuerjahr mit unbekannten Zielen startet (davon berichtet sie übrigens auf SturmStine) und es war eine wunderschöne Zeit. Wir haben schön abenteuerlich gekocht und immer lecker gegessen. Wir haben wunderbar wilde Natur gesehen, sind auf Felsen geklettert, haben im kalten Meer gebadet und wenn es ging ein Feuer angezündet. Dankenswerter Weise hat es höchstens geregnet, wenn wir im Bus saßen, so dass die Jacken nicht benutzt wurden. Aber über meinen dunkelgrauen Malou Sweater war ich wirklich froh. Wunderbar kuschelig und herrlich warm in den Abendstunden. Einfach reinschlüpfen, fertig. Wenn ich so Stines hellen Malou sehe. überlege ich, ob ich mir nicht auch noch einen in hell stricke... Aber mein Kopf ist voller Ideen, mach ich mir doch gerade Gedanken über die Herbstgarderobe. Was ich unbedingt brauche oder gerne hätte.

Gestrickt habe ich definitiv immer und überall! Wie wunderbar, dass Strickzeug immer in die Tasche passt. Allerdings habe ich bei weitem nicht so viel geschafft, wie ich wollte. Es gab einfach soviel zu sehen. Dabei wollte ich doch Stines Pullover in Schweden fertig stellen und ihr gleich da lassen.
Letztendlich war er auf der Öresundbrücke fertig... aber Stine nicht mehr dabei. Nun wird er noch gespannt und ordentlich fertig gemacht und dann schicke ich ihn ihr.


Und hier habe ich dann tatsächlich ein Bild vom Riddari gefunden. Aber da werden noch andere folgen. Schließlich haben wir extra ein Kaffeetassenshooting gemacht. Gefühlt habe ich auf jedem zweiten Bild einen Becher in der Hand. 


Der Riddari gefällt mir auch.  Man sieht ihn ja ständig im Netz, in den schönsten Farbkombinationen. Meine hat sich eher zufällig ergeben, aus den Resten, die ich noch von den Malou Sweatern hatte. Eigentlich wollte ich den Riddari für Herrn Reetselig stricken, aber ganz ehrlich kann ich gar nicht verstehen, warum dieser Pulli so oft gestrickt wurde. Der Pulli ist ziemlich schmal geschnitten und nicht mal die größte angegebene Größe passt meinem Mann ( und der trägt Gr.L) Er ist athletisch gebaut und hat deshalb einen Brustumfang von 115cm, die Anleitung hört aber schon vorher auf. Ich habe mich dann am Ende an meine Anleitung gehalten und von oben gestrickt und nur das Muster übernommen. Den das ist wirklich wunderschön.


Hach, die Abende am Meer vermisse ich total! Und die Zeit zu Viert!

                                  Claudia


Ps. Bildcredit bei meinen Kindern, die die schönen Fotos von mir gemacht haben.

Malou Sweater in dunkel und hell aus Drops Air
Riddari aus Drops Air mit diversen Änderungen

Auch mit Auf den Nadeln im September verlinkt

Kommentare:

  1. Ich habe selten einen Post gesehen, bei dem Kleidung und Umgebung so gut zusammen passten. Das sieht richtig toll und inspirierend aus. Danke dafür!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Susanne, da freue ich mich sehr.

      Liebe Grüße vom Deich
      Claudia

      Löschen
  2. Wunderschöne Bilder, alles stimmig.
    Tolle gestrickte Pullover .
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das klingt wirklich nach einer wundervollen Zeit.Die Pullover wärmen schon beim Ansehen...
    GL, Jule

    AntwortenLöschen
  4. Das mir die Pullis gefallen, weißt du ja und für so ein schwedisches Strandfeuerchen bin ich auch immer zu haben.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) Hallo Malou,

      vielleicht sollten wir mal ein Maloutreffen am Strandfeuer machen.

      Das wäre doch mal was!

      Liebe Grüße vom Deich

      Claudia

      Löschen
  5. Oh was für schöne Fotos. Man sieht richtig wie toll die Zeit für Euch war. Und die Pullus passen super dazu und waren bestimmt perfekt für die kühlen Abende.
    Ich fand Deine gestrickten Pullis in den anderen Posts schon so toll. Irgendwann stricke ich mir auch einen!
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt Häkelmieze!

      Ein gestrickter Pulli ist immer prima.

      Liebe Grüße vom Deich

      Claudia

      Löschen
  6. Woooooow, was für tolle Pullover!!! Und was für schöne Bilder! Da will ich auch am liebsten sofort zurück :)
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen