Samstag, 27. August 2016

Auf den Nadeln August - Elbow River

Mein Projekt im Schwedenurlaub

Mein Schwedentuch ist fertig gewaschen, getrocknet und in Form gebracht. Und nun kann ich es euch endlich zeigen.


Das Bild kennt ihr ja schon, aber ich liebe es. Denn es symbolisiert, was dieses Tuch für mich bedeutet.

Wenn ich für den Urlaub packe, brauch ich unbedingt Lesestoff für die nächsten hundert Jahre, und Wolle für ein Strickprojekt. Aber nichts wollte so richtig mich reizen.

Dann fiel mir die Anleitung von Heidi Kirrmaier zu Elbow River wieder ein und ich wusste, das sollte es sein. Ich habe mich spontan in ihre Farbwahl verliebt, hatte vor dem Urlaub aber keine Gelegenheit mehr, mir extra Wolle dafür zu kaufen und so griff ich in meine Restekiste und holte mein Lieblingssommergarn Bomull og Ull von Geilsk heraus. 

Entstanden waren damit unter anderem diese beiden Lieblingssommerteile :





Weil mich die Reste spontan an Urlaub am Meer erinnerten, wollte ich mein Tuch daraus stricken (deshalb auch das Lieblingsfoto da oben). Und tatsächlich tauchten all diese Farben immer wieder im Urlaub auf. Der Himmel, das Meer, die Landschaft, die Steinmauern, die tollen Möbel in den Leinölfarben.


Und wieder habe ich beim Stricken etwas gelernt, dabei dachte ich, dass ich es schon lange kann :-)
Ich mag es, wie durch Zu- und Abnahmen das tolle Muster entsteht. So simpel und so effektvoll.



Es ist nicht sehr groß geworden. Mehr so ein Halstuch, denn ein Schultertuch. Aber mit der Wolle konnte ich es nicht ändern. Maschenprobe hin, Maschenprobe her. Aber es ist bestimmt nicht mein letztes. Und beim nächsten Mal wird es größer.


Hach, zu Hause ist es auch ganz schön! Besonders bei diesem genialen Sommerwetter! Heute nachmittag habe ich den Rasen hier unten gemäht. Die Schafen kommen dies Jahr gar nicht gegen an.

So, jetzt strick ich noch ein paar Reihen an meiner Babydecke, denn der kleine Zwerg für den/ die ich stricke, kommt hoffentlich bald raus und vorher soll sie bitte fertig sein! (Bilder Folgen, wenn die werdenden Eltern sie in Echt gesehen haben)

Genießt den Sommer  und wer Lust hat guckt bei Maschenfein rein, was die Anderen im August so auf den Nadeln haben. Und ganz wichtig! Heute ist letzter Tag für das S bei 12 Letters of Handmade Fashion. Fee ist die Gastgeberin . 

Claudia

Donnerstag, 25. August 2016

Wir liebten das Leben - den Sommer in Schweden

Sommer in Schweden könnten meinetwegen ewig dauern



Aber dazu ein andermal mehr. Heute nur ein kleines Moodboard mit den schönsten Mitbringseln.
Dazu zählt unbedingt mein Schaffell, dass ich mir auf Öland gekauft habe, jede Menge tolle Wohnzeitschriften, neue Wolle, schöne Becher von der Formland (auch dazu bald mehr) und jede Menge schöne Eindrücke, die ich in meinem Herzen aufbewahre .


Während der Fahrt in unserem kleinen Bus habe ich an einem Tuch gestrickt, dass ich euch heute bei RUMS zeigen wollte… Es ist auch fertig. Fäden vernäht, nur das letzte Bild fehlte noch für den Post, als ich meinen Kaffee drüber gegossen habe…
… nun man soll es ja sowieso erst waschen und in Form ziehen, dass hab ich dann mal hetzt gemacht und reiche die Bilder mit dem nächsten Post nach…

Jetzt verschwinde ich mal wieder in die Sonne und wünsche euch einen tollen Tag!

Claudia

Dienstag, 16. August 2016



Ich weiß eigentlich gar nicht, warum man weg fährt, wenn es zu Hause doch so schön ist…
(Sommerfoto von Stine, auf der morgendlichen Runde mit Jette geschossen)


Und Schwedenhäuser gibt es bei uns auch… 

Hej Hej Claudia

Mittwoch, 10. August 2016

Sommer - Sonne - Schweden


Nachdem der kleine Bus Wacken mehr oder weniger Schlammfrei überstanden hat (Stine hat dort gearbeitet und deshalb gesondert gestanden…) haben wir den Schlafsack eingepackt und sind auf Tour gegangen. So ein Bus ist schon schön praktisch. Man nimmt ein paar Dinge raus und tut ein paar andere rein und schon kann es losgehen… Im Moment testen wir das Dachzelt meines Bruders - ein Zimmer mehr, sozusagen ein Anbau :-)

Die Nähmaschine musste zu Hause bleiben, aber jede Menge Wolle durfte mit, falls ich unterwegs keine finde.

Diese hier ist von Stine und Stitch. Zu den vielen Sockenbeispielen, die es bei ihr zu sehen gibt, könnt ihr Sockenanleitungen bekommen und jede Menge schöne Sockengarne kaufen.

Bestrickende sonnige Grüße!

Claudia


MerkenMerken

Donnerstag, 4. August 2016

Reagan - meine neue Lieblingsstrickjacke


Nachdem ich meinen Top Down - Short Rows Kurs bei Isabell Kraemer gemacht hatte (hier hatte ich davon berichtet), hatte ich mir gleich das nächste Projekt von ihr runtergeladen : REAGAN


Eine herrlich legere Strickjacke, die zum Kleid genau so gut passt, wie zur Jeans oder zur Rockbüx.


Gestrickt wird zuerst der obere Rücken/Schulterbereich, übergehend in die beiden Ärmel. An dieses Teil strickt man den Körper an.


Gestrickt habe ich mit der Bomull og Uld von Geilsk. Die Wolle lässt sich herrlich verstricken, besonders, wenn draußen sommerliche Temperaturen herrschen und sie ist fantastisch  zu tragen!


Das Muster hat mir viel Spaß gemacht. Obwohl ich es sonst nie abwarten kann, ein Projekt fertig zu stricken, habe ich es diesmal fast bedauert, mit dem Musterteil fertig zu werden…



Habt ihr es schon bemerkt? … man kann die Jacke auch andersherum anziehen! Das ist das wirklich coole an diesem Schnitt. Als Isabell es uns vorführte, war klar, dass ich den Cardigan stricken muss!


Ich mag den Casual fit. Und dann hat mich natürlich die Machart fasziniert - keine Nähte !


Diese Strickjacke kommt mit Sicherheit in mein Urlaubsgepäck! Ich beobachte da bei mir übrigens einen Wandel. Viele Jahre lang bin ich mit Fleecejacken und Pullis in den Urlaub gefahren, aber seit einiger Zeit stelle ich fest, dass mir die Wollpullis viel lieber sind. Natürlich sind sie schwerer (diese Jacke wiegt jedoch nur 250 g) und zum Sport eignet sich Fleece auch besser. Aber meine selbstgemachten Pullis und Jacken sind mir im Alltag die Liebsten.


So, mit der Cardigan düse ich jetzt zu RUMS und lass mich inspirieren und zu Maschenfein - #aufdennadelnaugust auch wenn die Jacke schon im Juli fertig war. Ich brauch noch ein wunderschönes Projekt für den Schwedenurlaub, wenn meine Große mit dem Bus wieder da ist. Oder ich gucke bei Ravelry, genug Projektideen habe ich da ja schon gesammelt. Und ein paar Socken kann man in diesem Sommer auch gebrauchen...

Jacke : Reagan Cardigan von Isabell Kraemer 
Wolle : Bomull og Uld von Geilsk

Mittwoch, 27. Juli 2016

Ich packe meinen Koffer...

Beim MemadeMittwoch heißt es heute "Ich packe meinen Koffer" und dies habe ich zum Anlass genommen eine Packliste zu schreiben.
Ich packe zwar nicht meinen Koffer, sondern den Bus, aber ein paar von den selbstgemachten  Lieblingsteilen dürfen auf jeden Fall mit. 


Da wir nach Skandinavien unterwegs sein werden, muss für jedes Wetter etwas mit.
D.h. außer Badeanzug, Jeans und Jeansshorts braucht es auf jeden Fall etwas warmes oben drüber.
Da darf mein blaugeringelter Beachpulli und die neue Beanie aus Re-Jeansgarn nicht fehlen. Absolut strandtauglich ist auch die Rockbüx. Ich habe zwei aus Leinen, diese helle und eine blaue und liebe beide an Sommertagen und auch zum chillen sind sie prima.


Fast fertig ist meine neue Strickjacke. Es wird die Reagan von Isabell Kraemer und ich freu mich schon total drauf. Das Muster hat total viel Spaß gemacht und die Bomuld og Uld fühlt sich so angenehm an.
Darunter passt super meine dünne Frau Aiko oder das Just another Tee.


Auch die kurzärmelige Strickjacke darf mit, passt sie doch gut zur Frau Aiko, dem Just another Tee oder dem Carmenshirt (s.u.) und mein Ankershirt muss natürlich auch mit.


Super gerne trage ich das neue Carmenshirt . Das zeige ich euch demnächst noch einmal extra.

Jetzt bin ich gespannt, was die anderen einpacken und dann stricke ich die Jacke fertig. Denn in meinem Kopf schwirren schon neue Projekte rum und ich genieße die Sommerferien und die Zeit, die ich für meine Projekte habe.

Genießt den Sommer. Bis bald!

Claudia
MerkenMerken

Montag, 25. Juli 2016

Sommerferienbeginn mit richtigem Sommer


Die Sommerferien haben endlich auch bei uns angefangen und wir beginnen mit entspannten Tagen zu Hause, die jeder von uns so verbringen kann, wie er mag. Für die Kleene heißt das, dass sie diesen Sommertag im Freibad verbringt, die Große sitzt gerade an der Nähmaschine und tobt sich aus und Herr Reetselig ist mit dem Umzug des Kinderhauses beschäftigt, während ich die Tage lesend oder strickend wahlweise in der Sonne oder im Schatten, auf der Terrasse oder am Fluss verbringe.


In meinem Kopf sind eine "Melon" Ideen was wir machen könnten, aber das Schönste an den Ferien ist:

  Alles kann, nix muss !

Und so sind wir erst mal am Genießen und schauen, was die nächsten Tage bringen werden.
Natürlich haben wir auch Sommerurlaub geplant. Wir wollen in den Norden. Noch ein bisschen Planlos, aber als grobe Richtung ist Schweden vorgesehen. Der Rest wird sich ergeben und wenn es schön ist, bleiben wir.


Herrlich ist es zur Zeit in unserem völlig verwilderten Garten, denn da summt und brummt und schmettert es nur so. Der Wasserdost im Garten versammelt fast mehr Schmetterlinge als der Schmetterlingsflieder. Die tollen Fotos heute hat Stine geschossen. Sie hat sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt, weil ich mich in die Fotos verliebt hatte.

Getreu dem Ferienmotto: Alles kann, nix muss,  gibt es hier neue Blogpost, wenn es sich ergibt. Ich habe momentan nichts geplant, aber wenn mir etwas schönes begegnet oder ich meine Strickjacke fertig habe oder etwas schönes genäht habe, dann zeige ich es euch natürlich. Ob wir immer Internet haben wird sich zeigen… Aber auf Instagram könnt ihr auf jeden Fall sehen, was bei uns so los ist

                                                                 Claudia